Start Baden-Württemberg Sklavin abzugeben – Es hat Erziehung nötig

Sklavin abzugeben – Es hat Erziehung nötig

Domina hat eine devote Sklavin abzugeben.

KLICK HIER wenn Du die Sklavin haben willst

Ich ertrage das Drecksstück nicht mehr, das ewige Gejammer der nichtsnutzigen Fotze, ich kann es nicht mehr hören. Ich gebe die Sklavin ab, ich habe es lang genug im gutem probiert. Das Stück ist mir so über, ich würde am liebsten die Plakatwand gegenüber mieten und – Sklavin abzugeben – drauf schreiben. Ich habe sie jetzt 19 Jahre und ganz werde ich mich wohl nicht von ihr trennen können, schließlich ist sie meine Tochter. Jedoch komme ich bei aller Konsequenz in ihrer Erziehung nicht weiter, sie braucht jetzt einen DOM ohne Muttergefühle. Ich schlag sie tot, ich schwöre ich schlage das dumme Stück kaputt, sie muss aus dem Haus. Es fällt mir nicht leicht zuzugeben, dass ich in der Erziehung versagt habe, das ist mir doch noch nie passiert. Bei den eigenen Kindern ist es eben immer ein wenig anders. Seit das Stück menstruiert wird es von Tag zu Tag unerträglicher.

Sklavin abzugeben! Aber nur in strenge Hände.

Sklavin abzugeben! Jedoch nur in sehr strenge Hände!

Eins meiner Zahlschweine würde für ihre Verpflegung und ärztliche Versorgung aufkommen, eine Unterkunft müsste der Sklavin gestellt werden. Sie braucht nicht viel. Da wo der Hund hinscheißt, dort kann sie sich hinkauern, ich rate jedoch zur Käfighaltung. Die blöde Sau taugt zu gar nichts, mir macht es nicht einmal mehr Spaß ihr die Augen blau zu schlagen. Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal eine Sklavin abzugeben habe und schon gar nicht diese, aber sie muss weg. Das unartige Ding wird am leichtesten mit der Bullenpeitsche gezüchtigt, die Lektionen müssen ihr nachhaltig in den Leib geprügelt werden. Hunger ist für sie ein guter Lehrmeister, ebenso wie harte Tritte in den Unterleib. Das undankbare Stück, jetzt soll es lernen, was Strenge ist, ich war viel zu lasch zu ihr. Die verzogene Sklavin abzugeben ist mein letzter Schritt, sie soll in brutale Hände kommen.

Wer nimmt meine Sklavin bei sich auf?

Ein paar rechts und links mit dem Zollstock in die Fresse und schon spurt mein kleiner Schatz. Doch das hält nicht lange an. Was habe ich nicht alles schon auf ihrem Schädel zerbrochen, sie steckt alles weg, nur um mich zu verhöhnen. Dann nennt sie mich Mutti und sie weiß das dass mein Herz berührt. Sie macht es mit Absicht, das verfluchte Aas. Ich habe eine Sklavin abzugeben, aber erst einmal probehalber, für sagen wir drei Monate? Wer sie mir danach gefügig und willenlos wieder vor die Tür schmeißt der bekommt eine Nacht mit mir als Zugabe. Sie soll leiden, sie soll durch die Hölle gehen und ich will dass die Sklavin den Horror kennen lernt. Kannst Du garantieren, ihr beizubringen, wie man sich benimmt, oder es wenigstens versuchen?

Sie läuft manchmal weg, das dumme Stück, ganz so als würde sie all das nicht zu schätzen wissen, was man für sie tut. KLICK HIER wenn Du ihr die Flausen austreiben willst.

2 KOMMENTARE

  1. Hallo sende mir aussagefähig es Bildmaterial von der Sklavin!
    Ich könnte sie erziehen. Welchen Beruf hat sie erlernt?
    Was kann sie schon ?
    Wo macht sie Schwierigkeiten?
    Welche sprachen kann sie?

  2. Hallo,bin strenger erfahrener Erzieher,der nichts durchgehen lässt,bei Ungehorsamkeit erfolgen sofort richtige Strafen.bin 38 j. 180 gr. und gut gebaut.weiß sie richtig und mehrfach zu nehmen,bis ihr die Luft ausgeht.Schreien kannse ruhig,bis se nicht mehr kann.Abseits stehendes Haus mit großem Grundstück vorhanden.Abholung zur jeder Zeit möglich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here