Start Bizarr Sex Extrem Sklavin sucht neue Herausforderung

Extrem Sklavin sucht neue Herausforderung

Extrem Sklavin sucht einen Herrn.

KLICK HIER und züchtige die Extrem Sklavin

Ich bin bereit für die nächste Stufe, ich bin eine Sklavin und möchte eine extrem Sklavin werden. Welcher Herr möchte mich so benutzen, das mir der Schrecken in die Glieder fährt und ich an meine psychischen und physischen Grenzen gerate? Meine Sehnsucht nach endlos krassen Schmerzen ist so groß, ich muss einfach eine extrem Sklavin werden. Ich möchte Schaschlik-Spieße durch die Titten gebohrt bekommen, Brandings am Arschloch ertragen und seelische Grausamkeiten erdulden. Mit mir kann man machen, was man will, solange es abartig böse und unendlich brutal ist. Mein Fleisch wurde dafür gemacht und meine Seele ist schon so oft zusammen getreten worden, ich mucke nicht mehr auf. Was mir bisher gefehlt hat, war bedingungslose Grausamkeit, ich hoffe dies als Extrem Sklavin zu bekommen. Ein Herr mit Hang zum Sadismus wird seine helle Freude an mir haben, ich werde ihn ganz bestimmt nicht oft enttäuschen. ich möchte unendliches Leid erleben.

Die extrem Sklavin lässt alles mit sich machen.

Wer möchte mich zur Extrem Sklavin abrichten?

Vielleicht wird mein neuer Herr mich zwingen, mir einen Zeh abzuschneiden und ihn zu essen. Als getreue Extrem Sklavin würde ich keine Sekunde lang zögern, ich werde alles machen, was mein Herr von mir verlangt. Ich würde mir sogar ein paar Finger abbeißen, wenn es gewünscht wird, ich diene mit absoluter Hingabe. Wenn ich erst einmal eine zeit lang Extrem Sklavin bin, dann wird mein Körper mit Narben überseht sein und ich freue mich schon auf jede Einzelne. Die größte Angst habe ich vor dem Ersticken, ich werde wahnsinnig, wenn meine Luftzufuhr eingeschränkt wird. Als brave Extrem Sklavin muss ich das doch sagen, damit der Herr gleich weiß, wo er ansetzen kann. Am schmerzempfindlichsten bin ich am Arschloch, jedoch ist dies schon ziemlich kaputt gespielt worden. Es ist eigentlich nur noch ein von Rasierklingen zerschnittenes und von Lötkolben verbranntes Loch, das von morgens bis abends schrecklich wehtut.

Bizarre Abenteuer mit der extrem Sklavin.

Manche Sklaven sehnen sich nach einer Ausbildung, ich bevorzuge eine Abrichtung. ich bin weniger wert als Dreck und nur weil ich Schmerz empfinden kann, macht es Sinn, sich mit mir zu beschäftigen. Harte Tritte in die Scheide, Boxhiebe ins Gesicht und auf die Brüste, Nadeln im Fleisch, wo es am empfindlichsten ist. Offene Flammen, die mir das die Haut versengen, heißes Wachs durch das mein Fleisch Blasen schlägt. Auch Säure kann man an mir ausprobieren und wenn man das Bügeleisen auf meinem Arsch stehen lässt, dann fange ich schnell an, nach verbrannten fleisch zu riechen. Ich muss Extrem Sklavin werden, es ist mein vorbestimmter Weg. Verheilende Wunden öffnen, Narben aufschneiden, meinen Muttermund mit der Zange malträtieren und mein Arschloch zunähen. Als Extrem Sklavin erwarte ich viel und ertrage noch viel mehr. Sollte ich den Herrn enttäuschen, dann soll er mich vergraben, ich könnte das nicht ertragen.

Ich will als Extrem Sklavin mein Ende finden

Es steckt eine große Todessehnsucht in mir und ich wünsche mir einen grausamen Tod. Je länger ich leiden muss, umso besser, ich will meinen Verstand verlieren, bevor ich den letzten Atemzug mache. Ich weiß nicht, ob das jemand verstehen kann, es ist ja auch egal. Hauptsache es wird bald ein Herr HIER KLICKEN und mich zu seiner Extrem Sklavin machen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here